Willkommen im Raum für Achtsamkeit und Beziehung


Achtsamkeit ist eine fundierte und bewährte Methode der Bewusstseinsarbeit. Durch Achtsamkeit kann man empathisch verstehen, wie die automatischen Wahrnehmungs- und Handlungsmuster das eigene Leben bestimmen. Man erlangt mehr Bewusstsein und es entstehen Möglichkeiten der Gestaltung und des Wachstums.

Durch das Training der Achtsamkeit gelingt es, die Beziehung zu sich Selbst und zu Anderen emotional intelligent und nachhaltig zu gestalten.

Volker Kalmbacher arbeitet als Heilpraktiker (Psychotherapie) und Coach seit über 10 Jahren mit der Methode der Achtsamkeit. Claudia Abold-Kalmbacher kann als Kosmetikerin und Expertin für Schönheit und Entspannung auf 20-jährige Erfahrung im achtsamen Umgang mit Menschen zurückgreifen.

Den raum169 haben wir gegründet, um einen Übungsraum für die Praxis der Achtsamkeit in Beziehung zu schaffen. Achtsam-sein ist eine Fähigkeit, die durch Training erlangt und vertieft wird. Das Schöne ist: Man kann üben und entspannen zugleich.

Ob Sie wachsen oder einfach nur entspannen wollen - Sie sind willkommen im raum169!
Achtsamkeit ist die aufmerksame Wahrnehmung des gegenwärtigen Moments, der Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen des Augenblicks - 
ohne diese verändern zu wollen.

Einige unserer Angebote…

Fortlaufende Gruppe // INTIMITÄT & Achtsamkeit

Ein Projekt für Paare, die sich monatlich in einer festen Gruppe treffen

Wie kann man Liebe und Sexualität in der intimen Beziehung erhalten und weiterentwickeln? In einer vertrauten und verbindlichen Paargruppe begeben wir uns auf die achtsame und aufregende Forschungsreise in das Herz der menschlichen Beziehung und der intimen Begegnung.

Methodisch integrieren wir traditionelles Wissen und moderne Ansätze zu Intimität und Sexualität. Wir beschäftigen uns mit Veränderungen in langdauernden Beziehungen, mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden im Lieben und Erleben von Frauen und Männern. Achtsamkeit, Begegnung, Gespräche, Meditation, Selbsterforschung, Berührung und Rituale sind die wesentlichen Elemente. 

Wir erarbeiten Grundlagen und Werkzeuge für heilsame, lustvolle und erfüllende Beziehungen zu sich selbst, dem Anderen und dem Gemeinsamen.

Zielgruppe sind Paare, die bereit sind einander zu fordern und zuzumuten, um gemeinsam Nähe, Lust und Lebendigkeit zu finden.

Leitung
Volker Kalmbacher
Claudia Abold-Kalmbacher

Termine
Das Projekt ist im Herbst 2014 gestartet.
Termine sind jeweils Samstag, ab 15 Uhr (Ende gegen 19 Uhr)



Wir haben geheiratet und wollen nun auf das Beziehungskonto einzahlen!
Ein Paar, welches kurz nach Beginn des PaarProjekts geheirat hat…
1 ½ Tage-Workshop // H.E.A.R.T.

Im Herzen der menschlichen Beziehung

Wir stellen ein auf Achtsamkeit beruhendes Verfahren vor, dass Menschen helfen soll, sich in ihren Beziehungen besser zu orientieren und intelligente Wege des Miteinanders zu finden.

Auf dem Hintergrund der Hakomi Methode lernen Sie:

  • Sich selbst in Beziehungen besser verstehen.
    • Beziehungsgeschehen genau zu analysieren.
    • Sich bewusst und emotional intelligent mit Anderen zu verhalten.
    • Konstruktive neue Wege zu suchen, wenn Probleme entstehen.
    • Jede Beziehung für das persönliche Wachstum nutzen zu können.

Das Angebot richtet sich an alle Personen, die ihre menschlichen Beziehungen verstehen und verbessern wollen.

Ziel des Einführungsworkshops ist es, das Konzept von Achtsamkeit in Beziehung in einigen Grundzügen vorzustellen, und erste Erfahrungen damit zu machen. Zentrale Themen: Achtsamkeit, Teilemodell, Differenzierung (Zwei-Welten).


…noch einmal ganz herzlichen Dank für das gute Paar-Wochenende! Ich bin sicher, dass das Erfahrene sich positiv auf unsere Beziehung auswirken wird. … Wir könnten uns gut vorstellen, an einem weiteren Kurs teilzunehmen, falls er irgendwie in unsere Agenda passt…
Rückmeldung einer Teilnehmerin im April 2012
1 ½ Tage-Workshop // LÄNGER LIEBEN

Lust & Liebe in langdauernden Beziehungen lebendig erleben

Ein zentrales Element ist langdauernden Beziehungen ist die Frage, wie Lust und Leidenschaft über eine längere Dauer gelebt werden kann.

Wie können wir lernen, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und dafür einzustehen - ohne den Kontakt zum Anderen abzubrechen oder den Anderen ändern zu wollen? Wir werden in dem Workshop ‚Länger lieben‘ konkrete Ansätze dazu vermitteln. In einem achtsamen Rahmen von Wohlwollen und gegenseitiger Unterstützung geben wir Impulse für Wachstum in Beziehung. Damit es gelingt, die Liebe zu fördern und zu leben.




Wie kann ich begehren, was ich schon habe?
Eine Frau in einer 24-jährigen Beziehung
Vortrag // BESSER KOMMEN

Liebe machen kann man lernen

Der Orgasmus ist für jeden und jede höchst individuell. Manche/r kommt zu schnell, manche/r kommt nie, einige kommen öfter, andere zu spät. Manchmal ist der Orgasmus ein wahres Feuerwerk und manchmal ein laues Lüftchen. Einige mutige Menschen haben versucht, den Orgasmus zu erforschen und ihre Arbeiten veröffentlicht. Das Interessante an diesen Ergebnissen ist, dass die Definition des Orgasmus und die diesbezüglichen Empfehlungen je nach Lehre und Zeitalter sehr unterschiedlich ausfallen.

Volker Kalmbacher berichtet aus seiner langjährigen Praxis als Paar- und Sexualtherapeut. Im Vordergrund des Vortrags stehen nicht die Störungen, sondern die Möglichkeiten und die Idee, dass jeder Mensch lernen kann, sexuelle Erregung auf unterschiedliche Art zu regulieren. Wer mag, kann sogar praktische Übungen mitmachen.

Der Vortrag ist gespickt mit anschaulichem Bildmaterial und amüsanten Filmausschnitten. Ein bunter Strauß von Impressionen zum Thema Orgasmus: ein großer Bogen von Überlieferungen aus östlichen Traditionen bis hin zu Erkenntnissen der aktuellen westlichen Sexualwissenschaft. Insbesondere wird der klinische Ansatz des Sexocorporel dargestellt.


Kann ich kommen, wann ich will?
Ein Mann im Sexualcoaching
Achtsamkeit bedeutet: Lernen, sich selbst zu verstehen und zu entspannen.
Volker Kalmbacher